TSV Hertingshausen e.V.

Ciba und Pierog schießen Reitze-Elf auf Platz 5

Toni Heist, 13.05.2018

Ciba und Pierog schießen Reitze-Elf auf Platz 5

Wusste über 90 Minuten mit einer starken Vorstellung zu gefallen: Chistian Döhne

Zwei verschiedene Halbzeiten bescherten den Gästen am Ende nicht nur einen verdienten, sondern auch den ersten Sieg im Bergstadion seit dem Wiederaufstieg in die KOL. Dafür mussten die Reitze Schützlinge aber erstmal durch eine erste Spielhälfte, die man ganz schnell vergessen will. Die Verbandsligareserve beeindruckte die Baunataler durch frühes aggressives anlaufen und kam so prompt, fast mit dem Anpfiff, als sie TSV Abwehr noch gar nicht richtig im Bilde war, zum Führungstreffer. In der Folge betrieben die Fuldataler viel läuferischen Aufwand und brachten die zuletzt so stabile Abwehr der Gäste doch mehr und mehr in Verlegenheit. Zwei weitere Möglichkeiten für die Heimelf vereitelte Cedric Götz im TSV Gehäuse noch bevor die Baunataler das erste Mal überhaupt nur in die Nähe des Rothwestener Tores kamen. Erst durch die Einwechselung von Maik Ciba, der für den angeschlagenen Fabian Reuter ins Spiel kam, legten die Gäste den Vorwärtsgang ein, der auch schon schnell mit dem Ausgleich durch den TSV Torjäger Wirkung zeigte. (20.) Fortan wurde das Spiel insgesamt lebendiger doch immer noch waren die Gäste weit weg von der zuletzt gezeigten Form. Durch das frühe stören der Gastgeber und die dürftige Laufbereitschaft der Gäste war TSV Schlussmann Götz oft das einzige Mittel. So kam es wie es kommen musste, nach zwei Fehlpässen in Folge im Mittelfeld kamen die Hausherren durch ihren Routinier Werner erneut zum Führungstreffer. Zu diesem Zeitpunkt auch absolut verdient.

Fast erwartungsgemäß zollten die Gastgeber im zweiten Durchgang ihrem läuferischen Aufwand nach und nach Tribut. Bereits nach zwei gespielten Minuten (47.) sorgte erneut Maik Ciba nach prima Balleroberung von Norman Prantschke, für den schnellen Ausgleich. Scheinbar schienen die Worte von TSV Coach Fabi Reitze Gehör gefunden zu haben, denn das was sein Team in der ersten 45 Minuten lieferte war einfach zu wenig um beim Tabellenzwölften zu punkten. Denn fortan spielte sein Team sicherer, mit mehr Zug zum Tor und zeigte sich auch in den Zweikämpfen deutlich verbessert. Lediglich der Senior auf Seiten der Hausherren, Rothwestens Bester T. Werner setzte, wenn überhaupt, noch gefährliche Akzente. Gegen einen mehr und mehr abbauenden Gegner erspielten sich Theis&Co Chancen über Chancen, die man wieder einmal reihenweise liegen ließ. Ein Bild das sich seit Wochen wie ein roter Faden durch die Reihen zieht. Dennoch sorgte Spielmacher Martin Pierog mit einem Doppelpack für die Entscheidung als er in der 52. Spielminute nach feinem Anspiel von Maik Ciba traf und in der 90. Minute einen Ciba Elfmeter im Nachschuss aus spitzem Winkel versenkte.  Aufgrund einer deutlichen Steigerung in Halbzeit zwei kamen die Gäste zum ersten Sieg im Rothwestener Bergstadion seit dem Wiederaufstieg 2010 und belegen nun, nach dem vierten Sieg in Folge, vorerst Platz 5 der Tabelle.

 

 Fotos vom Spiel


Zurück