TSV Hertingshausen e.V.

"Schwaches Spiel, aber drei Punkte"...

Toni Heist, 08.04.2018

"Schwaches Spiel, aber drei Punkte"...

Das war das kurze Fazit von TSV Coach Fabi Reitze. " Zuletzt haben wir deutlich besser gespielt, die Punkte aber abgegeben. Von daher nehme ich das mal so mit", so der scheidende TSV Coach, der am Ende wirklich nur mit den drei Punkten zufrieden sein konnte. Die stark Ersatzgeschwächte TSV Truppe  fand von Anfang an nicht in die Partie. Bei strahlemden Sonnenschein wollten die Gäste ihren zweiten Sieg im neuen Jahr und es solltemes eigentlich gleich in die entsprechende Richtung laufen. Mit dem ersten Angriff erhielt das Reitze Team nämlich nach Foul an Jan Kolmsee einen Strafstoß zugesprochen den Martin Pierog leider über das Tor zog. Ein Fehlschuss der offenbar Wirkung zeigte, denn in der Folge bot sich den rar gesäten Zuschauern ein Bild über das man lieber den „Mantel des Schweigens“ gehüllt hätte. Gegen biedere Gastgeber denen zum Spielaufbau, geschweige denn zu Torabschlüssen nicht viel einfiel, wirkten auch die Gäste oft ratlos. Ausgebremst von zahlreichen nicht nachvollziehbaren Schiedsrichterentscheidungen kam über 90 Minuten einfach kein Spielfluss auf. Zwar boten sich, explizit  in im zweiten Durchgang, einmal mehr Chancen zuhauf ein ähnliches Ergebnis wie im Hinspiel zu erzielen, doch tat sich auch an diesem sonnigen Nachmittag auf der Pfingstweide in Vellmar das derzeit bekannte TSV Problem, der miserablen Chancenverwertung, auf. So blieb es bei einem, nach Treffern von Mario de Colle in der 43. und Pascal Theis in der 52. Minute, zähen 2:0 Auswärtssieg der zumindest drei Punkte und damit den angestrebten zweiten Sieg im neuen Jahr brachte.


Zurück