TSV Hertingshausen e.V.

Kurz zu unserer Abteilung

Unsere Abteilung wurde 1980 aus einer Aktivität eines Jugendclubs, der auch heute noch besteht (www.city-club-hertingshausen.de) heraus gegründet. Im Laufe des mittlerweile 25.-jährigen Bestehens, dem Manfred Werner als Mitbegründer und Abteilungsleiter genau 20 Jahre vorstand, hat die Abteilung viel erlebt. (seit Februar 2006 steht Toni Heist, der Thomas Knapp nach sechs "Dienstjahren" ablöste, als Abteilungsleiter an der Spitze der Fußballabteilung ) Höhen und Tiefen gaben sich in dieser Zeit sozusagen "die Türklinke in die Hand". So war der sportliche Höhepunkt der Aufstieg in die Bezirksoberliga 1992, dem aber schon ein Jahr später der direkte Abstieg folgte. Aber auch schon vorher verzeichnete der kleine Baunataler Vorort-Club bemerkenswerte Erfolge. Dem Aufstieg 1989 aus der damaligen B-Klasse (später Kreisliga A) unter der Regie von Hans Michel, folgte schon drei Spielzeiten später der erneute Aufstieg in die schon erwähnte Bezirksoberliga, diesmal mit Siggi Gail als Spielertrainer. Leider stiegen wir, wie gesagt, schon ein Jahr später wieder ab und mussten doch einsehen, dass diese Liga eine Nummer zu groß für unseren kleinen Verein war, zumal die finanziellen Mittel doch eher sehr bescheiden ausfielen....aber.... dabei sein war alles... und wären nicht ausgerechnet in diesem Jahr gleich die letzten fünf !!! Mannschaften, sondern wie sonst nur drei, abgestiegen wäre eine weitere Überraschung fällig gewesen, nämlich der Klassenerhalt, mit dem aber nicht unbedingt zu rechnen war. Der sportliche Abstieg kam deshalb nicht unbedingt überraschend. Also gings wieder in die Bezirksliga zurück, eine Klasse die unser Verein auch in naher Zukunft wieder spielen möchte. Wie es meist dann nach einem Abstieg so ist, mussten wir auch damals zahlreiche Abgänge verkraften und so kam es, dass sich die Jahre danach sportlich immer schwieriger gestalteten und das Team fast Jahr für Jahr gegen den Abstieg spielte.11 Jahre lang konnten wir uns insgesamt in dieser Klasse halten und avancierten zu einem der dienstältesten Bezirksligateams zu diesem Zeitpunkt. Während dieser Zeit gab es in Hertingshausen viele gute und namhafte Trainer, u.a Harald Fritz, Gerhard Dippmann, Karl-Heinz Küchmann, Hans Michel, Herbert Maciossek, Fredi Herwig, Dieter Kosicke, "Siggi" Gail oder "Hatsche" Hartmut Wicke. Auch interne Lösungen gab es in unserem Verein, so standen mit Thomas Knapp, Marco Hampf und Toni Heist, ehemalige oder aktuelle Spieler an Aussenlinie in Verantwortung. Lange Zeit konnte man sich so in der Bezirksliga halten, lebte mehr schlecht als recht von der vorhanden Substanz, die jedoch von Jahr zu Jahr schrumpfte. Da aber für teure Neuzugänge zum einen das Geld fehlte und zum anderen es der Philosophie der Abteilung widersprach "Gelder" zu zahlen, war es eine Frage der Zeit, wann die Bezirksliga nicht mehr zu halten war. Mit Ende der Saison 2000/01 musste man dann den bitteren Gang zurück in die Kreisliga A antreten, dem aber ebenfalls der sofortige Wiederaufstieg, diesmal mit Hartmut "Hatsche" Wicke als Spielertrainer, folgte. Dann, nach nur einem Jahr Zugehörigkeit in der Bezirksliga Gr. 3, mussten wir leider wieder, diesmal aus personellen Gründen, (u.a. vier Abmeldungen von Stammkräften am 30.6.!!??), kurzfristig auf die Liga verzichten und entschlossen uns schweren Herzens in die Kreisliga B zurückzukehren....dem Ursprung unseres Bestehens. Mit den übriggeblieben Spielern und Toni Heist als neuem Trainer, sollte dann der Aufstieg in die Kreisliga A unmittelbar folgen. Ein Unterfangen dass von vielen Aussenstehenden mit Argwohn betrachtet wurde und dem Abteilungsvorstand viel Kritik und wenig Verständnis entgegebrachte, intern jedoch vorbehaltslos geregelt war. Dass dem Team dieses Vorhaben auch prompt gelang, ist wohl den schon genannten Umständen zu verdanken. Die Verantwortlichen sind nun bemüht die Gunst der Stunde zu nutzen und der Abteilung eine "Verjüngungskur" zu verpassen. Die Tatsache das die ersten Jugendspieler in den Seniorenkadern auftauchen und sich hier von ihrer besten Seite zeigen, gibt uns in unserem tun und handeln recht. Wir sind der Meinung dass nur so unsere Abteilung auf lange Sicht eine Zukunft hat. Dabei spielt es für uns zunächst eine eher untergeordnete Rolle  in welcher Liga unserer 1. Mannschaft spielt. Dabei soll es natürlich immer der Anreiz bleiben eine "Klasse" höher spielen zu wollen. Nicht jedoch um jeden Preis!